Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

Sie fragen sich: warum bin ich immer so müde? Und das, auch wenn Sie 8 Stunden geschlafen haben.

Ganz einfach – Weil Sie zu wenig ENERGIE haben.

Doch das wissen sie ja bereits. Und damit sie verstehen, warum sie ständig müde sind, leicht frieren oder vielleicht sogar gereizt sind, erfahren sie hier das wirklich Spannende und Hilfreiche zum Thema Energie.

Jetzt weiterlesen: Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

ENERGIE

Das ist unser Treibstoff. In dieser Treibstoff steht uns in Form von ATP (=Adenosintriphosphat) zur Verfügung. Es ist der ultimative und einzige “Treibstoff” in unserem Körper. 

Doch was passiert, wenn wir davon zu wenig haben?

Es können weder Stoffwechselvorgänge, noch Kommunikation, noch irgendwelche Vorgänge in unserem Körper laufen, die Energie/Treibstoff benötigen.

Das heißt: OHNE ATP geht nix!

Deshalb zeige ich Ihnen in diesem Beitrag:

  • wie ATP entsteht
  • wofür ATP verwendet wird und
  • was die häufigsten Ursachen für einen Mangel sind

 

Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

Wie entsteht ENERGIE in unserem Körper?

Um es einfach zu formulieren, durch die Umwandlung der Makronährstoffe (Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße) aus unserer Nahrung.

Doch wie in dem Bild schon zu sehen ist, bedarf es der weiteren Umwandlung (= Stoffwechsel), damit am Ende tatsächlich ausreichend ATP entstehen kann.Wie entsteht ENERGIE in unserem Körper?

Die wesentlichen Energieträger dabei sind Zucker (aufgespaltene Kohlenhydrate) und Fettsäuren. Das heißt natürlich jetzt nicht, dass Sie davon massenweise zuführen sollten. Entscheidend ist, dass Sie diese Baustoffe verarbeiten können.

Wir halten also fest: Sie benötigen die richtige Menge an Zucker und Fettsäuren PLUS die entsprechende Fähigkeit, diese auch verstoffwechseln zu können. Und das führt dann zu einer optimalen Energieproduktion.

 

Doch was heißt – verstoffwechseln können?

Stellen Sie sich jede Zelle in Ihrem Körper wie eine kleine Fabrik vor. Und in dieser Fabrik gibt es viele verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Mitarbeitern. Dies entspricht den einzelnen Teilen einer Zelle. Und die Mitarbeiter hier heißen Enzyme.

Enzyme

  • haben eine enorm wichtige Funktion in unserem Körper
  • sie sind sozusagen unsere “Energie-Sparer”
  • indem sie Reaktionen beschleunigen, haben sie die Fähigkeit damit den Energieverbrauch zu reduzieren
  • ohne Enzyme würden die Reaktionen viel zu lange dauern
  • und das wäre unnötige Arbeit, die Energie verbraucht

Genug Enzym und eine optimale Funktion der Enzyme spart also Energie. Damit bleibt mehr für Sie 😉

Und diese fleißigen Mitarbeiter – unsere Enzyme – brauchen jedoch ausreichend Material und Helfer, um arbeiten zu können. Stellen sie sich vor, sie sollen in einem Büro Ordnung schaffen und haben weder Papier, noch Büroklammern, noch Hefter, noch einen Mülleimer … Sie verstehen wie schwierig und mühsam dass dann wird.

Ja, es ist möglich. Doch eben mit viel mehr Aufwand und Zeit, damit = Energie.

Was sind die Helfer unserer Enzyme?

–> Makros und Mikros – in der richtigen Konstellation

Kohlenhydrate und Fette dienen also als Rohstoffe (Substrat) zur Energieproduktion. Eiweiße hingegen sind der Stoff, aus dem Enzyme bestehen.

Und die notwendigen Helfer für unsere Enzyme sind die Mikronährstoffe. Im Bild rot dargestellt.

Dabei handelt es sich um:

  • Vitamine: B-Vitamine 
  • Mineralien: Magnesium
  • Spurenelemente: Mangan, Eisen
  • Sekundäre Pflanzenstoffe

OHNE diese Helfer funktionieren unsere Enzyme nicht!

Das heißt, fehlen diese Mikronährstoffe, dann kommt unsere Energieproduktion zum erliegen. 

Erste Hilfe bei Energie-MANGELEnergiemangel = es fehlt etwas

Wenn Sie sich also ständig müde fühlen, dann scheint bei Ihrer Energieproduktion etwas nicht richtig zu funktionieren. 

Deshalb sollte der erste Schritt sein: die fehlenden Stoffe aufzufüllen, damit ihre Enzyme wieder richtig arbeiten können.

Gleichzeitig sollten Sie all die Faktoren reduzieren oder am Besten ganz ausschalten, die den Energieverbrauch unnötig erhöhen.

Das können sein:

Erste Hilfe bei Energie-MANGEL

Das sieht sehr komplex aus und das ist es rein biochemisch gesehen auch. Doch der Vorteil ist, ihr Körper macht das ganz allein, wenn er alle dafür notwendigen Bausteine in der ausreichenden Menge zur Verfügung hat.

Erste Hilfe bei Energie-MANGEL – das können sie direkt tun

  1. Energieproduktion erhöhen: Ernährung verbessern, Sonnenlicht, frische Luft, auf ihren Biorythmus achten, Schlafen und ganz wichtig: ausreichend Mikronährstoffe zuführen (Magnesium & B-Vitamine)
  2. Energieverbrauch reduzieren: antientzündliche Ernährung und weniger Schadstoffe, Nebennieren aufbauen und unterstützen, Herde und Infekte behandeln sowie negative Emotionen ausschalten

Und wenn Sie gezielt Unterstützung in diesen Bereichen brauchen und / oder ihren tatsächlichen persönlichen Bedarf an Mikronährstoffen ermitteln möchten, dann vereinbaren schreiben sie mir und wir finden die optimale Lösung für ihren Bedarf.

Jetzt Termin vereinbaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.