Stress- und Burnout-Diagnostik

Die Stress- und Burnout-Diagnostik beinhaltet die Analyse der Stresshormone und Neurotransmitter aus Blut, Speichel und Urin. Für die Diagnostik und Therapie stressbedingter, somatischer und psychosomatischer Erkrankungen ist dieses Vorgehen von außerordentlicher Bedeutung.

Die Stressdiagnostik stellt eine psycho-bio-logisch fundierte Diagnostik dar. Bei Schlafstörungen, psychischen Störungen (Angst, Depression und Burnout) und gastrointestinalen Erkrankungen (Colits ulcerosa, Colon irritabile, Ulcus). Als auch bei Schmerz (Rückenschmerzen, Fibromyalgie), Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Adipositas und metabolischen Syndrom sowie Infertilität und PMS.

Mit der Messung des Stress-abhängigen Cortisol-Spiegels wird ein biochemischer Parameter greifbar. Und die Kenntnis, das es für Ihre Beschwerden zumindest eine Erklärung gibt, erleichtert den Umgang mit den Beschwerden. Und das hilft auf dem Weg zur Gesundheit.

Bei akutem und chronischem Stress sowie Burnout empfiehlt sich die Untersuchung des Cortisol-Tagesprofils in Ergänzung mit einer Untersuchung alle neurologisch relevanten Mikronährstoffe und Neurotransmitter entsprechend aus der Empfehlung aus unserem 1. Termin.

         

Sinnvolle Untersuchung bei Stress- und Burnout-Diagnostik

akutem oder chronischem Stress, Erschöpfung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Burnout, Schlafstörungen

Elementare Mikronährstoffe bei der Bildung von Neurotransmittern

  lesen Sie hier mehr!